Aktuelles

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 18.05.2020 für die Klassen 5a und 5b der MS Wolnzach:

Elternbrief vom 14.05.2020:

 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 18.05.2020 für die Schüler*innen der 5. Klassen der MS Wolnzach

 

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte,

 

wir freuen uns, dass wir mit den Schüler*innen der 5. Jahrgangsstufe, den Schulbetrieb fortsetzen dürfen. Da die Klasse aufgrund der rechtlichen Bestimmungen geteilt werden muss, erfolgt ein Wechsel aus Präsenz- und Heimunterricht. Die Stundenverteilung ändert sich aufgrund der Vorgaben von der Regierung von Oberbayern. Ihr Kind wurde der Gruppe I/ Gruppe II zugeteilt. Für die nächsten zwei Wochen bekommen Sie den Stundenplan – unter Vorbehalt – schon einmal ausgehändigt. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich aufgrund der Gegebenheit etwas ändern kann. Darüber werden wir Sie rechtzeitig in Kenntnis setzen.

 

Es wurden in Bezug auf die Hygienevorschriften entsprechende Vorkehrungen getroffen:

  • An den Eingängen stehen Spender mit Desinfektionsmittel bereit.
  • Im Schulgebäude sind genaue Hinweise über die Laufwege angebracht.
  • In den Klassenzimmern wurden für die Tische die vorgegebenen Abstände eingehalten.
  • Die Klassenzimmer verfügen über Waschbecken mit Seifenspendern.
  • Für jeden Schüler gibt es eine Nase-Mundschutz-Maske.
  • Das Tragen der Masken wird in Absprache mit der jeweiligen unterrichtenden Lehrkraft Pflicht.
  • Während der Unterrichtszeiten (8:00-10:35 Uhr) wird ein Putzplan eingehalten, der die stündliche Reinigung markanter Stellen sichert.
  • Für die Pausenzeit müssen die Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten werden.
  • Am Pausenende werden die Schüler*innen von den jeweiligen Lehrkräften abgeholt.
  • Die Schüler*innen werden aufgefordert, sich vor und nach der Pause die Hände mit Seife gründlich zu waschen.
  • Der Toilettengang wird jeweils nur einzeln erfolgen.
  • Ausstehende Leistungsnachweise werden zeitnah nachgeholt.

 

Die Schülerbeförderung wird gewährleistet und auch dafür herrschen strenge Regeln, die Ihre Kinder unbedingt befolgen müssen:

  • Abstandsregelung an den Bushaltestellen
  • Maskenpflicht im Bus
  • Abfahrtszeiten richten sich nach den Unterrichtszeiten

 

Falls familiäre Vorerkrankungen eine Anwesenheit Ihres Kindes im Unterricht ausschließen, legen Sie in der Schule bitte ein ärztliches Attest ausgestellt auf Ihr Kind vor. Die Beschulung erfolgt dann weiter zuhause.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund! 

 

 

Gabriele Habicht, Rin                           

 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 11.05.2020 für die Klasse 8a der MS Wolnzach:

Elternbrief vom 07.05.2020:

 

 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 11.05.2020 für die Schüler*innen der nächstjährigen Abschlussklasse der MS Wolnzach

 

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte,

 

ich freue mich, dass wir mit den Schüler*innen der 8. Jahrgangsstufe, die den qualifizierenden Abschluss im nächsten Schuljahr anstreben, den Schulbetrieb fortsetzen dürfen. Da die Klasse aufgrund der rechtlichen Bestimmungen geteilt werden muss, erfolgt ein Wechsel aus Präsenz- und Heimunterricht. Die Stundenverteilung ändert sich aufgrund der Vorgaben von der Regierung von Oberbayern. Ihr Kind wurde der Gruppe I/ Gruppe II zugeteilt. Für die nächsten drei Wochen bekommen Sie den Stundenplan – unter Vorbehalt – schon einmal ausgehändigt. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich aufgrund der Gegebenheit etwas ändern kann. Darüber werden wir Sie rechtzeitig in Kenntnis setzen.

 

Es wurden in Bezug auf die Hygienevorschriften entsprechende Vorkehrungen getroffen:

  • An den Eingängen stehen Spender mit Desinfektionsmittel bereit.
  • Im Schulgebäude sind genaue Hinweise über die Laufwege angebracht.
  • In den Klassenzimmern wurden für die Tische die vorgegebenen Abstände eingehalten.
  • Die Klassenzimmer verfügen über Waschbecken mit Seifenspendern.
  • Für jeden Schüler gibt es eine Nase-Mundschutz-Maske.
  • Das Tragen der Masken wird in Absprache mit der jeweiligen unterrichtenden Lehrkraft Pflicht.
  • Während der Unterrichtszeiten (8:00-10:35 Uhr) wird ein Putzplan eingehalten, der die stündliche Reinigung markanter Stellen sichert.
  • Für die Pausenzeit müssen die Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten werden.
  • Am Pausenende werden die Schüler*innen von den jeweiligen Lehrkräften abgeholt.
  • Die Schüler*innen werden aufgefordert, sich vor und nach der Pause die Hände mit Seife gründlich zu waschen.
  • Der Toilettengang wird jeweils nur einzeln erfolgen.
  • Ausstehende Leistungsnachweise werden zeitnah nachgeholt.

 

Die Schülerbeförderung wird gewährleistet und auch dafür herrschen strenge Regeln, die Ihre Kinder unbedingt befolgen müssen:

  • Abstandsregelung an den Bushaltestellen
  • Maskenpflicht im Bus
  • Abfahrtszeiten richten sich nach den Unterrichtszeiten

 

Falls familiäre Vorerkrankungen eine Anwesenheit Ihres Kindes im Unterricht ausschließen, legen Sie in der Schule bitte ein ärztliches Attest ausgestellt auf Ihr Kind vor. Die Beschulung erfolgt dann weiter zuhause.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

 

 

gez. Gabriele Habicht, Rin

 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 27.04.2020 für die Abschlussschüler der MS Wolnzach:

Elternbrief vom 24.04.2020:

 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 27.04.2020 für die Abschlussschüler der MS Wolnzach

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte,

ich freue mich, dass wir mit den Schüler*innen der 9. Jahrgangsstufe, die den qualifizieren-den Abschluss anstreben, den Schulbetrieb wieder aufnehmen dürfen. Der Unterricht erfolgt von Montag bis Freitag jeweils von 8:00 bis 11:20 Uhr. Die Stundenverteilung ändert sich aufgrund der Vorgaben. Für die nächsten drei Wochen bekommen Sie den Stundenplan – unter Vorbehalt – schon einmal ausgehändigt. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich auf-grund der Gegebenheit etwas ändern kann. Darüber werden wir Sie rechtzeitig in Kenntnis setzen.

Es wurden in Bezug auf die Hygienevorschriften entsprechende Vorkehrungen getroffen:

  • An den Eingängen stehen Spender mit Desinfektionsmittel bereit.
  • Im Schulgebäude sind genaue Hinweise über die Laufwege angebracht.
  • In den Klassenzimmern wurden für die Tische die vorgegebenen Abstände eingehalten.
  • Die Klassenzimmer verfügen über Waschbecken mit Seifenspendern.
  • Für jeden Schüler gibt es eine Nase-Mundschutz-Maske.
  • Das Tragen der Masken wird in Absprache mit der jeweiligen unterrichtenden Lehrkraft Pflicht.
  • Während der Unterrichtszeiten (8:00-11:20 Uhr) wird ein Putzplan eingehalten, der die stündliche Reinigung markanter Stellen sichert.
  • Die Pausenregelung wird in Absprache mit den Klassenlehrern mit versetztem Pausen-beginn vollzogen, so dass die Abstandsregelung eingehalten werden kann.
  • Am Pausenende werden die Schüler*innen von den jeweiligen Lehrkräften abgeholt.
  • Die Schüler*innen werden aufgefordert, sich vor und nach der Pause die Hände mit Seife gründlich zu waschen.
  • Der Toilettengang wird jeweils nur einzeln erfolgen.

 

Die Schülerbeförderung wird gewährleistet und auch dafür herrschen strenge Regeln, die Ihre Kinder unbedingt befolgen müssen:

  • Abstandsregelung an den Bushaltestellen
  • Maskenpflicht im Bus
  • Abfahrtszeiten bleiben in etwa gleich
  • Drei Buslinien (Oberlauterbach, Niederlauterbach / Geroldshausen, Jebertshausen / Eschelbach, Burgstall, Schwaig)

 

Falls familiäre Vorerkrankungen eine Anwesenheit Ihres Kindes im Unterricht ausschließen, legen Sie in der Schule bitte ein ärztliches Attest ausgestellt auf Ihr Kind vor. Die Beschulung erfolgt dann weiter zuhause.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

gez. Gabriele Habicht, Rin

 

Sollten Eltern/Erziehungsberechtigte der unten genannten Berufsgruppen Betreuungsnotwendigkeit in den Osterferien haben, bitten wir jeweils am Vortag um Anmeldung bis 10 Uhr per E-Mail oder Telefon.

 

Seit Montag, 16.3. ist die Notbetreuung installiert – ausschließlich für Kinder, wenn ein Elternteil (alleinerziehend) oder mindestens ein Elternteil beschäftigt ist, dies gilt auch für die Osterferien:

  • in Krankenhäusern, (Zahn-)Arztpraxen, Apotheken und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztliche Vereinigung und den Rettungsdienst einschl. der Luftrettung. Erfasst sind nicht nur Ärzte und Pfleger, sondern alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).
  • In einem sonstigen Bereich der kritischen Infrastruktur tätig (Anm.: Zu den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der sonstigen Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf), des Personen- und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten und Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.) 

Es fahren keine Schulbusse. Die Kinder der Notbetreuung müssen pünktlich gebracht und abgeholt werden bzw. gehen selbstständig ihren Schulweg wie gewohnt.

 

Das Betreten der Schule darüber hinaus ist nicht gestattet! 

 

Mit freundlichen Grüßen – bleiben Sie gesund!

 

 

Notbetreuung nach den Osterferien:

 

Sollten Eltern/Erziehungsberechtigte der unten genannten Berufsgruppen Betreuungsnotwendigkeit in den Osterferien haben, bitten wir jeweils am Vortag um Anmeldung bis 10 Uhr per E-Mail oder Telefon.

Seit Montag, 16.3. ist die Notbetreuung installiert – ausschließlich für Kinder, wenn ein Elternteil (alleinerziehend) oder mindestens ein Elternteil beschäftigt ist, dies gilt auch für die Osterferien:

  • in Krankenhäusern, (Zahn-)Arztpraxen, Apotheken und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztliche Vereinigung und den Rettungsdienst einschl. der Luftrettung. Erfasst sind nicht nur Ärzte und Pfleger, sondern alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).
  • In einem sonstigen Bereich der kritischen Infrastruktur tätig (Anm.: Zu den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der sonstigen Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf), des Personen- und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten und Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.) 

 

Es fahren keine Schulbusse. Die Kinder der Notbetreuung müssen pünktlich gebracht und abgeholt werden bzw. gehen selbstständig ihren Schulweg wie gewohnt.

 

Das Betreten der Schule darüber hinaus ist nicht gestattet! 

 

Mit freundlichen Grüßen – bleiben Sie gesund!

 

 

Elternbrief vom 13.03.2020 zur Schulschließung:

 

Schulschließung mit anschließenden Osterferien von Mo, 16.03. bis Fr, 03.04.2020

 

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte,

 

bezugnehmend auf die Pressekonferenz von Ministerpräsident Söder und Kultusminister Piazzolo weise ich auf folgende Punkte hin:

 

  • Alle Schüler*innen bekommen heute für die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch die jeweiligen Schulbücher, Arbeitshefte und Hefte mit. Für derzeit erkrankte Schüler, die diese Schulmaterialien nicht zuhause haben, können Eltern/Erziehungsberechtigte diese Materialien ausschließlich am Mo, 16.03.2020 von 9:30 bis 11:30 in der Schule abholen. Die jeweiligen Klassenleitungen werden dann im Laufe des Montags einen Wochenarbeitsplan erarbeiten, der über die E-Mail-Adressen der Klassenelternsprecher*innen verteilt wird. Dieses Verfahren werden wir bis zu den Osterferien dreimal wiederholen.
  • Am Mo, 16.03. wird mit der Installation einer Notbetreuung für die 5.-9. Klassen begonnen – ausschließlich für Schüler, deren Eltern alleinerziehend sind und im Bereich der Pflege, der medizinischen Versorgung, im Polizei- oder Feuerwehrdienst oder in vergleichbaren Berufen tätig sind oder beide Elternteile in o.g. Berufen tätig sind und keine andere Versorgungsmöglichkeit organisieren können: Mo – Fr, 8:00-11:20 Uhr.
  • Es fahren keine Schulbusse. Die Schüler der Notbetreuung müssen pünktlich gebracht und abgeholt werden bzw. gehen selbstständig ihren Schulweg wie gewohnt.
  •  Das Betreten der Schule darüber hinaus ist nicht gestattet!

 

 

Das Sekretariat der Mittelschule ist zunächst erreichbar per E-Mail/Telefon zu folgenden Öffnungszeiten:

Mo, 16.03. bis Mi, 18.03.2020, 8:00 – 11:00 Uhr

 

Weitere Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Homepage der Mittelschule Wolnzach.

 

Die Marktgemeinde Wolnzach schaltet eine Hotline für alle allgemeinen Fragen heute, Fr, 13.03. bis 18 Uhr und morgen, Sa, 14.03. von 10:00 bis 12:00 Uhr frei.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

 

gez. Gabriele Habicht, Rin

 

 

 

Elternbrief vom 03.03.2020 zum geänderten Stundenplan:

 

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der angespannten personellen Versorgungssituation an der Mittelschule Wolnzach und nach Rücksprache mit dem staatlichen Schulamt Pfaffenhofen musste der Stundenplan umgestellt werden. Interne Umstellungen waren notwendig und helfen uns sehr. Einige Kolleg*Innen  konnten für eine Aufstockung ihrer Unterrichtsstunden gewonnen werden, was zur Unterstützung beitrug. In den beiden 9. Klassen müssen die Fächer GSE, PCB und Kunst in Doppelführung unterrichtet werden. Alle Klassen sind somit gemäß der Stundentafel versorgt.

 

Wir haben uns bemüht, alle Änderungen so zu gestalten, dass für die Schüler dennoch ein positives kontinuierliches Arbeiten möglich sein wird.

 

Die neuen Stundenpläne sind gestern bzw. heute an Ihre Kinder ausgeteilt worden und ab 02.03.2020 gültig. Die Rahmenbedingungen haben sich nicht geändert.

 

Sollte es von Seiten des Schulamts zu weiteren Änderungen kommen, werden wir Sie zeitnah davon in Kenntnis setzen.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches 2. Schulhalbjahr an unserer Schule und danke für Ihr Verständnis.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 G. Habicht, Rin MS Wolnzach

 

 

drucken nach oben